Queen pflanzt Rose zu Prinz Philips 100. Geburtstag

"Sie sieht schön aus", sagte Queen Elizabeth II nachdem sie ein Plätzchen für die pink-weiße Rose, benannt nach ihrem verstorbenen Ehemann Philip, im Garten von Schloss Windsor ausgesucht hat. Prinz Philip war am 9. April nur wenige Wochen vor seinem Geburtstag im Kreise seiner Familie gestorben. Am 10. Juni wäre er 100 Jahre alt geworden.

Queen

Philips Rosen helfen benachteiligten Kindern 

Die pink-weiße Rose, die von der Royal Horticultural Society gezüchtet und für Königin Elizabeth II. eingepflanzt wurde, ist nach dem Herzog von Edinburgh benannt. Unter diesem Namen sollen auch andere Pflanzen der gleichen Sorte verkauft werden und dabei jeweils einige Pfund an eine von Prinz Philip ins Leben gerufene Organisation gespendet werden, die sich für benachteiligte Kinder einsetzt.

The Duke of Edinburgh Rose
Queen

Geburstagsparade und Besuch von Joe Biden

Gleich nach dem sicher sehr traurigen Jubiläum warten einige wichtige Termine auf die Queen. Am 12. Juni findet die traditionelle Geburtstagsparade "Trooping the Colour" statt, wegen der Corona-Pandemie wie im Vorjahr im kleineren Rahmen. An ihrer Seite wird dann ihr Cousin Prinz Edward sein, der Herzog von Kent. Einen Tag später empfängt die Queen den US-Präsidenten Joe Biden auf Schloss Windsor. 

Autor: Brigitte Biedermann, 10.06.2021