Cool bleiben: Ab in den Kühlschrank mit diesen Beauty-Produkten

Sie lagern alle Ihre Beauty-Produkte gut verstaut im Badezimmer? Diesen hier sollten Sie ab sofort ein kühles Plätzchen im heimischen Kühlschrank gönnen.

Sonnenmilch: Vorsicht beim SPF

Vor allem angebrochene Flaschen gehören nach der Verwendung am Strand in den Kühlschrank: Durch Wärme kann die Wirkung des SPF gemildert werden, wodurch die Haut beim nächsten Sonnenbad nicht mehr ausreichend geschützt ist.

Nagellack: Nicht zu heiß, nicht zu kalt

Das wohl am häufigsten auftauchende Beauty-Produkt in Kühlschränken ist der Nagellack. Wärme und Lichteinwirkung können die Farbe verändern. außerdem wird die Konsistenz immer dickflüssiger. Jedoch sollte man darauf achten, dass es nicht zu kalt ist, denn dann kann der geliebte Nail Polish genauso zähflüssig werden.

Lippenstift: Schmelzen verhindern

Natürlich müssen Sie den Lippenstift, den Sie fast täglich verwenden, nicht dauernd in den Kühlschrank stellen. Aber es gibt ja auch welche, die man seltener benutzt. Damit bei diesen die Farbintensität und Konsistenz (sie können bei extremer Hitze regelrecht dahinschmelzen!) sich nicht verändern, ab in die Kühlschranktür.

Gesichtscremes: Kühlender Effekt

Zwar kein Muss, aber die Aufbewahrung von Gesichtsprodukten im Kühlschrank hat während der heißen Jahreszeit einen entscheidenden Vorteil: Neben der längeren Haltbarkeit erfrischt die kühle Creme bereits beimAuftragen. Vor allem Augenpflege verleiht frisch aus dem Kühlschrank einen angenehmen Frische-Kick.

Autor: Andrea Schröder, 01.07.2021