Bregenzer Festspiele: Große Oper mit Seeblick

Die größte Seebühne der Welt ist Hauptanziehungspunkt des Sommerfestivals, zu dem alljährlich im Juli und August über 200.000 Besucher strömen. Wenn die Sonne langsam im Bodensee versinkt und die Lichter rund um das Seeufer erglühen, beginnen für rund 7.000 Besucher spektakuläre Opern-Inszenierungen in außergewöhnlichen Bühnenbildern.

Spiel auf dem See Rigoletto

Zirkushaftes Treiben und inniges Kammerspiel. Der riesige Clownskopf, dessen friedliches Gesicht sich in einen lüsternen Frauenverächter und eine schreiende Fratze ver-wandeln kann, der leuchtende Fesselballon, aus dem Gilda nach ihrer Liebesarie »Caro nome« entführt wird, der skrupellose wie verführerische Herzog mit seinem Gefolge aus wagemutigen Akrobaten – spektakuläre Bilder von Philipp Stölzls Inszenierung gingen seit der Premiere rund um die Welt. Der Opern- und Film-Regisseur macht Giuseppe Verdis packende Musik sichtbar und stellt Rigoletto als mitreißendes Drama auf die Seebühne, das zirkushaftes Treiben und inniges Kammerspiel vereint.

Nero als opulente Oper

Eine der berüchtigtsten historischen Figuren kommt auf die Bühne des Festspielhauses: Der römische Kaiser Nero. In Arrigo Boitos opulenter Oper tritt er als schillernde Gestalt auf. Die spektakuläre Selbstinszenierung seiner Macht steht in Kontrast zu den Gewissensplagen nach dem Mord an seiner Mutter. Dieses Werk, mit dessen Vollendung Boito seit 1862 mehrere Jahrzehnte rang, entwickelte sich für ihn zur Lebensaufgabe. Erst nach seinem Tod wurde es unter der Leitung des Dirigenten Arturo Toscanini in eine spielbare Fassung gebracht und 1924 an der Mailänder Scala uraufgeführt.

Termine

SPIEL AUF DEM SEE
Giuseppe Verdi „Rigoletto“

Premiere: 22. Juli 2021 – 21.15 Uhr
Weitere Vorstellungen: 23., 24., 25., 27., 28., 29., 30., 31. Juli – 21.15 Uhr
1., 3., 4., 5., 6., 7., 8., 10., 11., 12., 13., 14., 15., 17., 18., 19., 20., 21., 22. August – 21.00 Uhr
Seebühne/Festspielhaus

OPER IM FESTSPIELHAUS
Arrigo Boito „Nero“
Premiere: 21. Juli – 19.30 Uhr
Weitere Vorstellungen: 25. Juli – 11.00 Uhr, 2. August – 19.30 Uhr

WERKSTATTBÜHNE
Michel van der Aa „Upload“

Premiere: 29. Juli – 20.00 Uhr
Weitere Vorstellung: 30. Juli – 20.00 Uhr

Alexander Moosbrugger „Wind“
Premiere: 19. Aug. – 20.00 Uhr
Weitere Vorstellungen: 20., 21. August – 20.00 Uhr

THEATER AM KORNMARKT
Heinrich von Kleist „Michael Kohlhaas“

Premiere: 23. Juli – 19.30 Uhr
Weitere Vorstellungen: 24., 25. Juli – 19.30 Uhr+

OPERNSTUDIO AM KORNMARKT
Gioachino Rossini  „Die Italienerin in Algier“

Premiere: 16. August –19.30 Uhr
Weitere Vorstellungen: 18., 20., 21. August – 19.30 Uhr

THEATER KOSMOS
Bernhard Studlar „Lohn der Nacht“ 

Premiere: 5. August – 20.00 Uhr
Weitere Vorstellungen: 6., 7. August – 20.00 Uhr

ORCHESTERKONZERTE
Wiener Symphoniker

Termin: 26. Juli – 19.30 Uhr, Festspielhaus
Dirigent: Andrés Orozco-Estrada
Josef Haydn „Die Schöpfung

Autor: Weekend Magazin Vorarlberg, 17.07.2021