Erste CrossFit Box für Leibnitz

Wenn am 19. Mai die Fitnessstudios wieder öffnen, öffnen sich auch zum ersten Male die Tore der neuen und ersten CrossFit Box in der Stadt Leibnitz. Sportler dürfen sich auf eine Trainingsfläche von rund 500 Quadratmeter sowie auf eine Kombi aus einer regulären und einer Open Box freuen. Markus Stieber, dem Inhaber, ist es vor allem wichtig, dass die Trainings fachgerecht ausgeführt werden. Denn: CrossFit ist für jedermann und -frau. "Viele Leute haben Angst vor einem CrossFit Workouts, dem wollen wir entgegenwirken. Jeder kann CrossFit bei uns machen, Anfänger und Fortgeschrittene", so Stieber.

Er selbst praktiziert die Sportart seit drei Jahren. "Ich habe einmal damit angefangen und seitdem nie mehr etwas anderes gemacht", lacht er. Er schätze nicht nur die Abwechslung, die CrossFit bietet, sondern auch, dass das Training extrem viel Spaß macht. Für Stieber eine gelungene Mischung. Das, und die Tatsache, dass es in der Stadt Leibnitz noch keine Box gab, sind die Gründe, wieso er sich dazu entschieden hat, in Leibnitz zu eröffnen. 

Kettleballs in einer Reihe

Großer Andrang 

Und der Andrang ist groß – innerhalb von 24 Stunden hatte seine Homepage gleich mehrere hunderte Aufrufe. Stieber lockt CrossFit-Fans aber auch mit Kundenfreundlichkeit: "Meine Verträge verlängern sich pro Monat, das heißt niemand ist lange gebunden. Merkt man also, dass man keine Lust oder Zeit mehr hat, kann man ohne Probleme kündigen." 

Für dieses Konzept hat er sich unter anderem auch wegen Corona entschieden, schließlich haben die letzten Monate, und geschlossene Lokale etc., Spuren an den Menschen hinterlassen. Apropos Corona: Da kam Stieber eine Bauverzögerung zugute, ansonsten wäre die Box schon im Frühling 2020 fertig gewesen. Weil es aber ein paar Dinge gab, die abzuklären waren, verzögerte sich der Baustart. Pünktlich zur Wiedereröffnung des Landes ist also die neue CrossFit Box fertig und Markus Stieber darf aufsperren. Das nennen wir mal Timing. 

Autor: Cornelia Scheucher, 17.05.2021