Frauen aufgepasst!

Das Angebot im Frauenberufszentrum in Oberwart richtet sich an Frauen, die an Aus- oder Weiterbildung interessiert sind. Manchmal erschweren die Sprachdefizite die Entscheidung für eine Ausbildung, frau traut sich selbst oft eine Umschulung nicht zu. Speziell für diese Frauen hat das Frauenberufszentrum sein Angebot erweitert: Ab sofort ist eine individuelle und maßgeschneiderte Deutsch-Sprachförderung im Sprachlabor möglich.

„Unsere Erfahrung zeigt: Sprachdefizite RICHTIG zu beheben, bedeutet für Frauen mit Migrationshintergrund eine Chance für Berufsausbildung, für Nostrifizierung oder Anerkennung der ausländischen Abschlüsse und für einen gelungenen Einstieg ins Berufsleben“, sagt Magdalena Freißmuth, die das Projekt leitet, „in unserem Sprachlabor können beim AMS gemeldete Frauen gezielt, berufsbezogen und bedarfsorientiert ihre Deutschkenntnisse verbessern.“

Und so funktioniert das: Interessierte Frauen werden zum Infotag im Frauenberufszentrum eingeladen oder vereinbaren einen Termin für das Erstgespräch. Anhand einer MindMap, die gleichzeitig ein Ziel der Sprachförderung bestimmt, werden die individuellen Sprachbedürfnisse ermittelt und während der Betreuung verfolgt. Das Angebot richtet sich an Frauen ab dem B1 Deutsch-Niveau.

Nähere Informationen zum Sprachlabor, anderen Kursen und Weiterbildungsmöglichkeiten erhalten Frauen in den AMS-Regionalstellen oder direkt unter Tel. 03352 20510.

Autor: Manfred Vasik, 27.05.2021