Das Burgenland ehrt Sportler und Funktionäre

Das Land Burgenland verleiht für besondere Leistungen jedes Jahr Ehrenzeichen in Gold, Silber und Bronze an Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften. Auch Funktionärinnen und Funktionäre, die seit vielen Jahren im Vereinssport ehrenamtlich tätig sind werden geehrt. Zwölf Sportlerinnen und Sportler, sieben Mannschaften und sieben Funktionärinnen und Funktionäre wurden von Landeshauptmann Hans Peter Doskozil und Sportreferent Landesrat Heinrich Dorner im Lisztzentrum Raiding für ihre Leistungen im Jahr 2020 ausgezeichnet. Der ehemalige Profifußballer und 69-fache ÖFB-Teamspieler Andreas Ivanschitz erhielt den „Ehrenpreis des Landeshauptmannes“ und Andrea Pöllinger vom Bgld. Behindertensportverein Steinbrunn das Landessportehrenzeichen in Gold.
„Wir können stolz darauf sein, was der burgenländische Sport, was Sportlerinnen und Sportler, Trainer, Betreuer, Funktionäre in diesem Land leisten. Das zeigt auch die Veranstaltung heute. Das zeigen alle jene, die heute ein Landesportehrenzeichen bekommen. Sie leisten Herausragendes und machen das Burgenland zum Sportland. Für ihren Trainingsfleiß, ihre Leistungen und ihr ehrenamtliches Engagement möchten wir uns bedanken“, betonten Landeshauptmann Hans Peter Doskozil und Sportlandesrat Heinrich Dorner bei der Preisverleihung.

„Ehrenpreis des Landeshauptmannes“ für Andreas Ivanschitz
Für seine Leistungen als Profisportler wurde Ex-Fußballprofi Andreas Invanschitz mit dem „Ehrenpreis des Landeshauptmannes 2020“ ausgezeichnet. Seine Karriere begann der Edel-Techniker beim ASK Baumgarten. Gerade 14 Jahre alt, wechselte er in den Nachwuchs des SK Rapid Wien, wo er mit 16 Jahren und elf Tagen in der Kampfmannschaften debütierte. Andreas lvanschitz ist bis heute der jüngste Spieler, der für Rapid ein Pflichtspiel bestritt. Sein Länderspiel-Debüt feierte er am 26. März 2003 in Graz beim 2:2 gegen Griechenland. Sein letztes, von insgesamt 69 Länderspielen, bestritt lvanschitz am 3. Juni 2014 beim 2:1-Sieg der Österreichischen Nationalmannschaft im Freundschaftsspiel gegen Tschechien in Olmütz. In den 69 Spielen für das ÖFB-Team erzielte er zwölf Tore. Er wurde 2003 als jüngster ÖFB-Nationalteamkapitän eingesetzt und war auch ÖFB-Team-Kapitän bei der Heim-EM 2008. Nach seinem Engagement bei Rapid Wien führte in seine Profi-Karriere zu Red Bull Salzburg, Panathinaikos Athen, Mainz 05, Levante), den Seattle Sounders und Viktoria Pilsen. 2003 wurde er zu Österreichs „Fußballer des Jahres“ gewählt.
Andreas lvanschitz übernahm kürzlich eine Funktion bei der Vienna, dem ältesten Fußballverein Österreichs (gegründet 1894). Er wird als Ausbildungsmanager dabei helfen, das Vorhaben, den Verein wieder an die Spitze zu bringen, zu erreichen.


Die ausgezeichneten Sportlerinnen und Sportler:
Landessportehrenzeichen in Silber:
·        David Vollmann, LTC Seewinkel (Qualifikation ETU Jugend EM; Österr. Vizemeister U18 Triathlon; Österr. Vizemeister U18 Aquathlon, Landesmeister Eliteklasse 3000m Bahnlauf)
·        Anna Eidler, Frieways Karateclub (1. Platz U18 Tatami Cup, 11. Platz EM; 1. Platz World Cup Turnier)
·        Emil Zadina, Frieways Karateclub (1.Platz Tatami Cup U9; 1. Platz Intercontinental League; 2. Platz World Ranking U10)
·        Alfred Schreiber-Winzig, Union Fit & Power Edelstal (1. Platz ÖSTM Classic Raw Kraftdreikampf; Allgemeine Klasse 4, bis 74 kg)
·        Joy Diewald, Union Schwimmclub Eisenstadt (3. Platz Open Water Staatsmeisterschaften in der Allgemeinen Klasse)
·        Charlize Mörz, ASKÖ Kunstturnen Mattersburg (Österr. Juniorenstaatsmeisterin 2020; Goldmedaille im Sprung, Bronze am Stufenbarren)
·        Alissa Mörz, ASKÖ Kunstturnen Mattersburg (Erste burgenländische Turnerin bei einer WM bzw.- EM; 2-fache Vizestaatsmeisterin Sprung und Boden)
·        Michael Frank, ASKÖ TC Eisenstadt (1. Platz ÖM U18 im Doppel)
Landessportehrenzeichen in Bronze:
·        Susanna Koch-Lefevre, FC Südburgenland (seit 17 Saisonen Kapitänin des FC Südburgenland in der Bundesliga; ehemalige Nationalteamspielerin)
·        Niklas Maislinger, UTC Neudörfl (Burgenländischer Landesmeister U14 Tennis Einzel)
·        Julia Sommer, Judo Jennersdorf (3. Platz ÖSTM Judo AK bis 57 kg)
·        Hedwig Laschober, ESV ASKÖ Tauchen (3. Platz ÖM Zielbewerb Senioren im Stocksport; 1. Platz Landesmeisterschaften im Zielbewerb Damen und Senioren)
„Ehrenpreis des Landeshauptmannes 2020“:
·        Andreas Ivanschitz, 69-fache ÖFB-Teamspieler, Kapitän der ÖFB-Nationalmannschaft, Österreichs Fußballer des Jahres 2003

Die geehrten FunktionärInnen:
Landessportehrenzeichen in Gold
·        Andrea Pöllinger, Bgld. Behindertensportverein Steinbrunn (seit 1983 Obfrau des Bgld. Behindertensportvereines in Steinbrunn, viele Jahre als Tischtennisspielerin aktiv; 2011 BSO Funktionärin des Jahres)
Landessportehrenzeichen in Silber
·        Jürgen Krell, Polizeisportverein Eisenstadt (langjähriger Sektionsleiter des PSV Eisenstadt Karate; Präsident des Bgld. Karateverbandes; aktiver Sportler und ausgebildeter Trainer und Präventionscoach)
·        Franz Pomper, Union Tischtennisclub Oberwart (langjähriger Spieler und Vorstandsmitglied; seit 2003 Obmann Stv.)
·        Harald Mayer, ASV Siegendorf (15 Jahre, bis 2006, Obmann des ASKÖ TC Siegendorf; seit 2006 Sektionsleiter und sportlicher Leiter beim Fußballverein ASV Siegendorf)
Landessportehrenzeichen in Bronze
·        Silvia Petz, Union Yachtclub Neusiedlersee (2008 - 2019 Schriftführerin des Union Yachtclubs Neusiedlersee; seit 2020 Präsidenten des Vereines)
·        Roland Heilinger, Sportunion Schachfreunde Eisenstadt (Gründer Schachfreunde Eisenstadt 2003 und seither Obmann des Vereines)
·        Kurt Smejkal, ASKÖ TC Hirm (seit 2010 Kassierstellvertreter; 2010 - 2017 auch Spieler beim Verein in der Allgemeinen Klasse)

Die ausgezeichneten Mannschaften:
Pokal in Silber:
·        Laufteam Burgenland Eisenstadt, Anna Leser, Naya Hajszan, Caroline Bredlinger (Pokal in Bronze, 1. Platz ÖSTM 3x 800m)
·        Schützengilde Unterfrauenhaid / JSSK Steinbrunn, Manuel Schnaid, Lukas Kutschi, Wolfgang Kugler, Gerald Reiter (2. Platz ÖSTM IPSC Open Division Team)
·        Union Tischtennisclub Oberwart, Matthias Habesohn, Dominik Habesohn (Österr. Staatsmeister Herren Doppel)
Pokal in Bronze:
·        ESV Wörtherberg, Christian Sommer, Christoph Gamperl, Dietmar Fink, David Taschern (1. Platz Burgenland Cup)
·        Dance Team Oggau, Annika Schuster, Hannah Tschögl, Laura Kusmitsch, Viktoria Stacherl (Bgld. Landesmeister Junioren Kleingruppe Technik)
·        ASKÖ Kunstturnen Mattersburg, Eva Hartwanger, Elisa Schaffer, Chiara Wilfinger, Chiara Zivkovicz (1. Platz ÖM Turn 10 AK 10)
·        ASKÖ Kunstturnen Mattersburg, Lisa Dorner-Szalay, Helga Lehner, Andreas Leitgeb, Neder Ben Keder (1. Platz ÖM Turn 10 AK 25-29)
 

Autor: Manfred Vasik, 07.06.2021